info
 
news
 
photogallery
 
program
 
artists
 
lectures
 
press
pressetext
Österreich 11.12.06
spotsz 02.2007
Kronenzeitung 11.02.07
frozine 12.02.2007
Radio OÖ 14.02.07
 
downloads
 
contact
 
fragmented reassembled pressetext

 

fragmented reassembled

www.fragmentedreassembled.at
office@fragmentedreassembled.at
13. bis 16. Februar 2007, ab 17.00 Uhr
Saturn, Passage City Center Linz, Österreich
Landstraße 17-25, 4020 Linz

fragmented reassembled Projektbeschreibung kurz

fragmented reassembled erobert einen neuen Präsentationskontext und eine neue diskursive Plattform für Videokunst im „öffentlichen Raum“.
Vom 13. bis 16. Februar 2007 (ab 17.00 Uhr) wird die Verkaufsplattform für Fernsehapparate im Saturn Linz (Passage City Center Linz, Landstr. 17-25, 4020 Linz) uminterpretiert und als Präsentationsoberfläche für Videokunst genutzt. Gezeigt werden ca. 60 künstlerische Zugänge zum Thema Fernsehen und Fernsehkultur, sowie Videos, die, auf der Basis von Multiplikation und Muster, eine Gesamtinstallation generieren. Circa 120 Monitore - in der Verkaufssituation gewöhnlich nur sich selbst präsentierend (ihre Leistung, Brillianz oder Grösse) - zeigen nun von KünstlerInnen bereitgestellte Inhalte.
Ergänzt wird das täglich etwa einstündige Programm durch kurze themenbezogenen Fernseh-ExpertInnen-Lectures. Durch das Programm führt (natürlich auch „aus dem Fernseher“) während der gesamten Woche eine aus dem TV bekannte Moderatorin.

Konzept/Idee: Barbara Musil, Gunda Wiesner
Realisierung: Barbara Musil, Gunda Wiesner, Bernadette Ruis
www.fragmentedreassembled.at
office@fragmentedreassembled.at
finanziell unterstützt wird das Projekt von: Medienimpulstopf LinzKultur, Bundeskanzleramt Kunst, Land Oberösterreich
Dank an: Saturn, Landstrasse Linz

fragmented reassembled Projektbeschreibung lang

Die gigantischen TV-Verkaufswände in Österreichs Elektro-Fachmärkten stellen eine, von Künstlerinnen bisher viel zu wenig beachtete infrastrukturelle Ressource zur unkonventionellen, die klassischen Schauräume überschreitenden Präsentation und Diskussion von Video dar. fragmented reassembled hat sich zum Ziel gesetzt, diesen vielversprechenden Präsentationskontext für Videokunst im „öffentlichen Raum“ zu erschließen, und somit eine neue diskursive Plattform für KünstlerInnen und Publikum zu schaffen. Vom 13. bis 16. Februar 2007 (ab 17.00 Uhr) wird die Verkaufsplattform für Fernsehapparate im Saturn Linz (Passage City Center Linz, Landstr. 17-25, 4020 Linz) uminterpretiert und als Schaufläche für Videokunst genutzt. Dieser Rahmen stellt, sowohl in Bezug auf die zur Verfügung stehend Hardware, als auch in Hinblick auf das Zielpublikum, eine Erweiterung der für junge VideokünstlerInnen üblichen Präsentationsmöglichkeiten dar. Das Spiel mit dem luxuriösen Multiscreensetting und mit der speziellen urbanen Situation bereichert und erweitert dabei die Möglichkeiten des Mediums Video in formaler und kontextueller Hinsicht. Auch der Idee von „Video als demokratisches Medium“ wird mit der freien Nutzung hochwertiger, im Normalfall aber nicht jedem zur Verfügung stehenden Hightech-Monitoren entsprochen. Neben der Tatsache die genannten Präsentationsflächen zugänglich zu machen, reflektiert, kommentiert und karikiert fragmented reassembled die bespielte Plattform mit ihren typischen Qualitäten auch. Die Monitorwand als Verkaufsfläche präsentiert nunmehr nicht nur sich selbst, sondern auch einen Inhalt. Zur Präsenation werden einerseits Videos von KünstlerInnen ausgewählt, die auf häufig ausgestrahlte Fernsehformate (z.B. Nachrichtensendungen, Werbung, Soaps etc.) Bezug nehmen. Andererseits werden Videos „gesendet“, die mit dem speziellen „installativen setup“ im TV-Verkaufsbereich (Multiscreen-Situation) arbeiten. Diese beiden Themenschwerpunkte (1. Fernsehen und seine typischen Formate, 2. Multiplikation und installatives Gesamtsetting) bilden die Basis der Programmgestaltung. Die von Barbara Musil, Bernadette Ruis und Gunda Wiesner kuratierte, an die 60 Werke umfassende Reihe zeigt täglich ein ca. einstündiges Programm von Videos aus den letzten Jahren, lädt aber auch junge KunststudentInnnen/KünstlerInnen zum Schaffen neuer Werke ein.

fragmented reassembled versteht sich jedoch nicht nur hinsichtlich der technischen Rahmenbedingung als Versuchsanordnung, sondern auch in Bezug auf die zu erwartende Publikumsmischung. Der klassische Kunstkontext wird verlassen und ein teilweise unvorbereitetes, auf jeden Fall aber „branchenfremdes“ Publikum wird zusätzlich zum üblichen InteressentInnenkreis adressiert.

Ein „Fernsehprogramm“ wird vor Ort über den Ablauf der Veranstaltung, die einzelnen Programmpunkte, das Gesamtkonzept sowie die theoretische Einbettung Aufschluß geben.
Zusätzlich werden 4-6 MedientheoretikerInnen/KünstlerInnen dem täglich ca. einstündigen Programm mit kurzen themenbezogenen lectures aus dem Fernseher heraus einen wissenschaftlich/theoretischen Rahmen geben. Durch das Programm führt (natürlich auch „aus dem Fernseher“) während der gesamten Woche eine aus dem TV bekannte Moderatorin.

Konzept/Idee: Barbara Musil, Gunda Wiesner
Realisierung: Barbara Musil, Gunda Wiesner, Bernadette Ruis
www.fragmentedreassembled.at
office@fragmentedreassembled.at
finanziell unterstützt wird das Projekt von: Medienimpulstopf LinzKultur, Bundeskanzleramt Kunst, Land Oberösterreich
Dank an: Saturn, Landstrasse Linz

Zu den Personen

Barbara Musil. Die heute in Wien lebende und arbeitende Künstlerin absolvierte ihr Kunststudium an der Kunstuniversität Linz. Sie arbeitet selbst im Bereich Video, zeigt ihre Werke bei nationalen wie internationalen Festivals, darunter crossing europe, International Shortfilm Festival Krakau oder Tricky Women. Im Rahmen verschiedenster Artist in Residence Aufenthalte in Rumänien, Lettland und Estland verwirklicht sie neben Videos auch häufig Projekte im öffentlichen Raum.

Babara Musil: musil@fragmentedreassembled.at, 0664 8733472

Bernadette Ruis. Die in Wien lebende freie Kuratorin studierte Kunstgeschichte und absolvierte den Universitätslehrgang für Exhibition and Cultural Communication Management an der Universität für angewandte Kunst in Wien; Sie ist Gründungsmitglied des Kunstvereins ...to be continued und kuratiert seit 2003 dessen Jahresprogramm. 2005 initiierte sie das Festival sidewalkCINEMA , einem Video und Kurzfilmfestival im öffentlichen Raum und ist seither die künstlerische Leiterin.

Bernadette Ruis: ruis@fragmentedreassembled.at, 0650 8202480

Gunda Wiesner. Die in Linz lebende Künstlerin ist ebenso Absolventin der Kunstuniversität Linz. Neben ihrem eigenen künstlerischen Schaffen beschäftigt sie sich auch kuratorisch mit dem Medium Video. Einige Auftritte in div. österreichischen Ausstellungshäusern zeigen neben Videoinatallationen auch Fotografien und Installationen, sowie Kunst im öffentlichen Raum.

Gunda Wiesner: wiesner@fragmentedreassembled.at, 0699 12131490