info
 
news
 
photogallery
 
program
 
artists
 
lectures
 
press
 
downloads
 
contact
 
fragmented reassembled lectures

 

Dr. Monika Bernold
Historikerin, Medien- und Kulturwissenschafterin; Charlotte Bühler Habilitationsstipendium (FWF): Nation und Geschlecht in der TV-Kultur der 70er-Jahre . Forschungsschwerpunkte: visuelle Kultur und Zeitgeschichte, Film und Fernsehen in Österreich, feministische Filmtheorie, (Auto-) Biografieforschung. Lehraufträge an der Universität Wien (Zeitgeschichte, Publizistik und Kommunikations-wissenschaften, Theater-, Film- und Medienwissenschaften) an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst und an der Akademie der bildenden Künste in Wien.
Publikationen (Auswahl): Das Private sehen. Mediale Konsumkultur und nationale Identitätskonstruktionen in Österreich nach 1955 (in Vorb.); SCREENWISE. Film, Fernsehen, Feminismus. (Hg., gem. m. Andrea Braidt u. Claudia Preschl), 2004

Mag. Ines Häufler
Ines Häufler, geboren 1974 in Salzburg, lebt und arbeitet als frei schaffende Film- und Fernsehdramaturgin in Wien. Daneben unterrichtet sie am Institut für Kommunikationswissenschaft und an der FH MultiMediaArt in Salzburg.

 

 

Dr. Ramón Reichert
Studium der Philosophie, Kulturwissenschaft und Medientheorie in Berlin, London und Wien.
Zahlreiche Forschungsstipendien und Forschungsaufenthalte u.a. in Berlin, New York, London, Columbia und Canberra. Research Fellow am Kulturwissenschaftlichen Seminar der Humboldt Universität zu Berlin, Research Fellow und Teaching Fellow am Institut für Zeitgeschichte der Ludwig Boltzmann Gesellschaft der Universität Wien. Seit 1991 Lehrbeauftragter an den Universitäten Wien (Institut für Philosophie, Institut für Zeitgeschichte), Linz, Salzburg, Berlin (HU), Zürich (Hochschule für Gestaltung und Kunst), Columbia und Canberra.
Forschungsschwerpunkte: Theorie der neuen Medien, Wissenschafts- und Technikgeschichte, Popular Culture, Medien- und Kulturphilosophie, politische Ästhetik.